Menü
Gemeinsam sind wir stark und nur so können wir unsere Ziele erreichen

Wir über uns

Heute sind nach Schätzungen der UNICEF durch den Krieg und aufgrund der wirtschaftlichen Probleme fast 70 Prozent der Bevölkerung in der Demokratischen Republik Kongo von Armut betroffen. Viel zu viele Familien leiden Hunger und haben in den Auseinandersetzungen Verwandte und Freunde verloren . Heute leben im Kongo fast eine Million Menschen von weniger als 1 Dollar pro Tag.

Das Soziale Zentrum Josua e.V. ist vom Finanzamt Düsseldorf als gemeinnütziger Verein anerkannt.

Das Soziale Zentrum Josua und die (Mission zur Wiederherstellung der Nationen), sind zwei eingetragene Vereine ohne Gewinnerzielungsabsicht.

Das Soziale Zentrum Josua ist ein anerkannter Verein in Deutschland. Die MWN ist eine anerkannte Einrichtung ohne Gewinnstreben in Frankreich. Beide Vereine werden von Pastor Muntu Stéphane geleitet. Sie bieten Hilfe und Unterstützung, um benachteiligten Kindern eine menschenwürdige Zukunft zu ermöglichen.

Unser Ziel ist die Aufnahme, die medizinische Versorgung, die Betreuung und die berufliche Bildung der vom Krieg traumatisierten Kinder und Jugendlichen.

Die soziale Schule Josua , ist ein Bildungsprojekt, welches im Jahr 2009 von Pastor Muntu Stéphane  initiiert wurde. Die Schule liegt in Mikondo, einem der ärmsten Viertel von Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. Im Kongo gibt es zahlreiche verwaiste, obdachlose und verarmte Kinder die dringend unsere Unterstützung brauchen. Sie sind aus dem Bildungssystem ausgeschlossen, bleiben sich selbst überlassen und wachsen vielfach auf der Straße auf. Ohne Unterstützung und Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Tausende davon leben in Kinshasa und unzählige über die Demokratische Republik Kongo verteilt. Kriminalität, Drogen und Prostitution gehören zum Alltag der Kinder.

Das Soziale Zentrum Josua, sorgt dafür, dass die benachteiligten Kindern Zugang zur Bildung sowie zur Gesundheitsfürsorge erhalten.
So wollen wir durch unser Bildungsprojekt Mädchen und Jungen, Bildungschancen geben.

Wir wollen helfen, Kinder wieder in die Mitte der Gesellschaft zurückzuführen, die aufgrund wirtschaftlicher Probleme, ihres Alters oder körperlicher/ geistiger Einschränkungen ausgegrenzt sind.